Legende
Legende
Altersabhängige Inzidenzen

 

Hier finden Sie eine grafische Übersicht zu altersabhängigen Differenzialdiagnosen bei Muskuloskelettalen Schmerzen im Rücken und den unteren Extremitäten.

[Mehr]

Ein Leitfaden zur Primärdiagnostik

Muskuloskelettale Schmerzen/Knochenschmerzen/"Wachstumsschmerzen" machen etwa 7% aller pädiatrischen Konsultationen im Praxis- und Klinikalltag aus. Die häufigsten Ursachen sind Unfälle und orthopädische Probleme. Wenn auch selten, sollten systemische Erkrankungen (z. B. Rheuma, Infektion, Malignom) in bestimmten Situationen mit in Betracht gezogen werden. Nur so können Verzögerungen von Diagnosestellung und Behandlung verhindert und eine ungezielte, unnötig invasive und teure Globaldiagnostik vermieden werden. Insgesamt ist ein breites Spektrum an Differenzialdiagnosen zu berücksichtigen, bevor muskuloskelettale Schmerzen als Bestandteil normaler Wachstumserfahrungen oder Entwicklungsprozesse bei Kindern und Jugendlichen interpretiert werden dürfen.

 

Anleitung:

Bewegen Sie den Mauszeiger über die Grafik und klicken Sie auf die einzelnen Felder für mehr Informationen.

Copyright 2014: Gesche Tallen

Bitte evaluieren Sie diesen Leitfaden!

Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie einen sehr kurzen Fragebogen mit Ihrer Meinung zu diesem Leitfaden ausfüllen würden.

ZUR MEINUNGSUMFRAGE

Copyright Charité - Universitätsmedizin Berlin, Kli­nik für Päd­ia­trie m.S. On­ko­lo­gie/Hä­ma­to­lo­gie 2016.