Epiphysiolysis Capitis Femoris (ECF)

Leitsymptome

Hinkendes älteres Kind/Jugendliche(r) (10–14 Jahre, oft übergewichtig)
a) ECF acuta: plötzlicher, schmerzhafter Stich in der Leiste, danach Bein in schmerzhafter Flexions- und Außenrotationsstellung
b) ECF lenta: chronischer, persistierender Schmerz, diffus oder in Knie und/oder Oberschenkel, Bein verkürzt und außenrotiert
c) ECF „acute on chronic“: seit Wochen Beschwerden, plötzliche Verstärkung (Abrutsch) nach Bagatelltrauma

Cave:

  • Akute Hüftkopfnekrose (8–10%!)
  • Langfristig Deformierung des Hüftkopfes und Arthrose!

Differenzialdiagnosen:

Diagnosestellung

  • Positives Drehmann-Zeichen
  • Radiologisch: (Nativröntgen: Beckenübersicht, betroffene Hüfte in Lauenstein-Projektion und Gegenseite zum Ausschluss bilateraler Epiphysiolysis)
  • Sonographisch:  bei der instabilen Form zum Nachweis des Ergusses sehr wichtig

Therapie/Vorgehen

  • chirurgisch → umgehend Einweisung
Copyright Charité - Universitätsmedizin Berlin, Kli­nik für Päd­ia­trie m.S. On­ko­lo­gie/Hä­ma­to­lo­gie 2018.