M. Perthes (M. Legg-Calvé-Perthes – aseptische Nekrose der Hüftkopfepiphyse beim Kind)

Leitsymptome

  • hinkendes Klein-/Schulkind (5.–6. Lebensjahr) mit Schmerzen in Leiste und/oder Knielange
  • Anamnese (> 3 Wochen)
  • betrifft bei 10% der Kinder auch das kontralaterale Bein
  • beginnende Atrophie der Glutäal- und Oberschenkelmuskulatur
  • positives Viererzeichen

Differenzialdiagose

  • Coxitis fugax
  • septische Arthritis
  • epiphysäre Dysplasien (insbesondere Typ Meyers)

Diagnosestellung

  • Radiologisch (Beckenübersicht u. Lauenstein; MRT) → die frühe radiologische Diagnose sollte mittels MRT erfolgen. Erst bei Bestehen der Erkrankung über 6–8 Wochen ist sie im Nativröntgen (z.B. Lauenstein) zu erkennen

Therapie/Vorgehen

  • Konservativ
  • operativ (abhängig von Initialbefund und Ansprechen auf konservative Therapie) → Konsultation in kinderorthopädischer Spezialambulanz
Copyright Charité - Universitätsmedizin Berlin, Kli­nik für Päd­ia­trie m.S. On­ko­lo­gie/Hä­ma­to­lo­gie 2018.